Suchen

Rw 2017-4

06.03.17 Sitzwagen Rw 2017-4 - Probebetrieb erfolgreich

Beschriftung angebracht, Sitz und Pult angepasst - Probebetrieb abgeschlossen

Test und Abnahme erfolgreich abgeschlossen.

 

rw 2017 4 067

Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4
Rw 2017-4

 

01.03.2017 Grundwagen fertig gestellt

Beim Schweißen des Rahmens gab es leider ein "kleines" Problem. Er hat sich trotz spannen verdreht. Warum das beim ersten Rahmen des Gw 2016-3 nicht passiert ist, wundert mich bis jetzt, weil ich dort gleich gearbeitet habe. Auf jeden Fall musste ich den Grundrahmen (Brücke) von unten ein paar mal einschneiden, noch mal neu ausrichten und wieder verschweißen. Kann man nix machen. Die Brücke ist etwas vorgespannt. Die richtige Vorspannung habe ich per Biegen mit Steinen, LKW-Wagenheber und meinem massiven Kran-T-Träger korrigiert. Danach den Wagen grundiert und lackiert. Farbe sieht auf den Fotos krasser aus, als sie wirklich ist. Liegt wohl am Programm des Fotoapparates. Den Holzboden habe ich wieder aus einem alten Bettkasten gemacht. Die nächsten Schritte sind jetzt Nummerierung und Logo, dann altern. Dann geht's an den Sitz und das Pult. Da bin ich schon gespannt...

21.02.2017 Probemontage der Drehgestelle

Alle Teile der Drehgestelle nach einbringen der Bohrungen für die Aufnahme der Radsätze inklusive Lager und Gummifederung zur Probe mal zusammen gebaut. Passt alles.

Und nachdem die Bohrmaschine schon im Kühlmittel schwamm, gleich noch ein paar Kuppelstücke gefertigt.

19.02.2017 Drehgestelle geschweißt

Nachdem es heute recht schön war, habe ich die Drehgestelle im Bw geschweißt. Im nächsten Arbeitschritt werden diese in den nächsten Tagen versäubert und die Radsatz-Löcher gebohrt. Nächstes Wochenende wird die Brücke (der Rahmen) geschweißt, wenn nix dazwischen kommt. Eigentlich könnte ich die Farbe gleich bestellen. Rostschutzgrundierung habe ich noch genug. Dann muss ich nochmal 100x5 Stahlplatten mit 120mm beim Stahhändler holen. Habe ich vergessen, dass ich da 4 brauche. 2 sind für das Drehgestell als Auflageplatte und das Gegenstück jeweils im Rahmen.

12.02.2017 Biegen und Bohren

Puh, die 16 Rungenaufnahmen sind geschnitten und bearbeitet. Drehgestell-Bolzenaufnahmen d=20,5mm gebohrt. Da kam gleich mal meine Bohrer-Kühlanlage zum Einsatz. Funktioniert wunderbar. Der Einschalter an der Tischbohrmaschine macht derzeit ein bisschen Probleme. Ich glaube, der verabschiedet sich bald.

Pufferbohlen und -bolzen sind gebogen. Bolzen eingeschlagen, mit Sicherungssplint-Bohrung versehen und ausgerichtet. Splint-Bohrungen in die Drehgestellbolzen eingebracht.

Jetzt eigentlich mit dem Schweißen begonnen werden. Im Moment ist es noch ein bisschen kalt draußen in der Hütte. 

Mit meiner Frau habe ich mich jetzt auf Taubenblau geeinigt. Die anderen Blautöne der RAL-Reihe haben uns nicht so gefallen.

05.02.2017 Fast alle Stahlteile fertig geschnitten

Jetzt fehlen nur noch die Rungenaufnahmen, dann kann es ans Bohren und Biegen gehen. 

29.01.2017 Weitere Stahlteile gefertigt

Radsätze, Achslager und Federgummies sind eingetroffen. Weitere Stahlteile der Drehgestelle und des Rahmens hergestellt. Jetzt muss ich aber nachordern. Habe keinen passenden Stahl mehr für die Restteile.

 

14.01.2017 Baubeginn und Teile ordern

Radsätze, Achslager und Federgummies geordert. Rahmen-Stabilisator-Teile hergestellt.

 

02.01.2017 Planung

Ansprüche an den neuen Wagen

1. Noch bequemer sitzen - Der jetzige Wagen ist zum entspannten Sitzen einfach zu kurz, trotz der Fußrasten.
2. Man sollte sich zurücklehnen können - Wenn ich das heute tue, hebt er vorne ab.
3. Teile wiederverwenden - Der Sitz und das Pult sollten wieder verwendet werden können.
4. Lackierung anders als die anderen Wagen in blaugrau.
5. Zur besseren Gewichtsverteilung als Drehgestell-Wagen ausführen.
6. Zum Transport soll er in den gedeckten Wagen Gw 2016-3 passen, sodaß immer noch alles im Auto Platz findet.
7. Platz für die spätere Druckluftsteuerung der Bremsen inklusive Drucklufttank.

Optional: Einen neuen verstellbaren Traktor-Sitz für noch entspannteres Sitzen. Erst mal prüfen, wie das wirkt.

Länge über Puffer: 1360mm / Breite: 410mm

 

 

 

 

 

Aktuelle Störungen

achtungDerzeit sind einige Bilder(-Galerien) im alten Format und nicht so optimal mit mobilen Endgeräten darzustellen. Leider verzögert sich die Korrektur aufgrund Zeitmangel!

Streckenzustand

asig hp00


Kein Fahrbetrieb

 

 

 

 

 

 

Freunde, Vereine, Links